Kontakt:
06761 91745 0

Führung - die Chance

auf mehr als einen Kopf und zwei Hände

Fragt man in einem Führungsseminar, was Führung eigentlich ist, antwortet oft beredtes Schweigen. Dann, mit verlegenem Lächeln:"Naja, ich kann jemand anders die Dinge machen lassen, die ich nicht gerne mache..." Das aber hieße, den größten Teil der Chance zu vergeben.

Dabei ist eigentlich ganz einfach: Führung ist Zeitgewinn. Ich erreiche mit anderen, was ich alleine nicht oder nicht in der Zeit oder nicht in der Qualität hätte erreichen können.

Ich führe, wenn ein anderer aus freien Stücken (und damit zu seinem eigenen Vorteil) mein Ziel zu seinem eigenen macht und unter Einsatz aller ihm zur Verfügung stehenden vernünftigen Mittel auf die Erreichung hinarbeitet. Der größte Führungserfolg besteht am Ende darin, dass alle Beteiligten sich über den optimalen Weg zu diesem Ziel einigen und dabei das Ziel noch optimieren. Der größte Führungserfolg ist etwas zu erreichen, was ich allein in dieser Qualität nicht einmal hätte denken können.

Oder, wie meine eigene erste Trainerin Führung mal auf den Punkt gebracht hat:"Mir nach, ich folge Euch!"

Theoretisch so einfach und im Alltag eine ständige – nun, nennen wir es ausnahmsweise: Herausforderung. Und Führung beginnt immer bei der eigenen Person

Newsletter "Führung" abonnieren