Kontakt:
06761 91745 0

Referenzen

Mit Referenzen halten wir uns zurück. Gerade das zentrale Tätigkeitsfeld "Coaching" verlangt Diskretion. Und nichts ist langweiliger als eine lange Reihe von Logos untereinander. Andererseits gibt es natürlich immer den berechtigten Wunsch, ein wenig mehr zu wissen, insbesondere angesichts der Bandbreite, in der wir tätig sind. Auf dieser Seite bekommen Sie einen Eindruck davon.

Apropos Bandbreite: Wir werden immer mal wieder gefragt, wie das denn alles zusammenpasst. Früher war die Antwort: Menschen und Kommunikation. Das war und das ist immer noch richtig. Inzwischen wird jedoch immer klarer, dass es letzten Endes immer um die Zeit geht. Jeder Veränderungsbedarf resultiert aus unserem Umgang und unseren Problemen mit der Zeit.

Weil wir personalisiert arbeiten, also für jeden eine individuelle Lösung entwickeln und nicht alle über einen Kamm scheren, können wir mit allen: Ob zukünftige Ausbilder aus Migrantenfamilien oder Spitzenmanager aus TOP 500-Unternehmen, Mittelständler aus dem Elektro-Handwerk oder Ärzte aus der Schweiz, ob Studenten oder Professoren, Nachwuchskräfte oder alte Hasen. Sprechen Sie uns an.

Personalberatung

Personalvermittlung - wir nennen es auch Speed-Headhunting

Zum Beispiel in NRW und Niedersachsen:

Ein Geschäftsführer für ein mittelständisches Marktforschungsunternehmen als Betriebsnachfolger. Zeit zwischen Auftragserteilung und Vorstellung der ersten 4 vorausgewählten Kandidaten: 12 Tage. Nach Strategiewechsel des Investors und Umstellung des gesamten Suchprozesses Vorstellung eines neuen Kandidatentableaus innerhalb von drei Wochen — aber nur, weil Weihnachten dazwischen lag.

Ein Geschäftsführer und ein Betriebsleiter für ein mittelständisches Leuchtenunternehmen: Auftragserteilung am 17. November, Ziel: Besetzung zum 1. Januar des Folgejahres, Unterschrift unter den Vertrag des GF drei Wochen darauf am 9. Dezember, faktische Aufnahme der Tätigkeit am 21.12.

Ein PR-Referent für einen Verband: Acht Tage von der Auftragserteilung bis zur Besetzung der Stelle.

Wir können auch geduldig

Zum Beispiel in Baden-Württemberg und in Bayern Ein Geschäftsführer für einen mittelständischen Kommunikationsdienstleister als Interimslösung für ca. zehn Jahre, um einen Generationswechsel vorzubereiten. Extrem widersprüchliche Eigenschaften innerhalb des Stellenprofils. Vorstellung von insgesamt 25 Kandidaten innerhalb von neun Monaten bis zur Besetzung der Stelle. Eine Arzthelferin als leitende Praxiskraft für einen türkischen Arzt. Forderung: Erfahrung in der interkulturellen Integration deutscher und türkischer Mitarbeiter und Patienten. Acht Monate Suche bis zur Identifikation einer Mitarbeiterin, die das Profil traf.

Rührwerke nach Deutschland

Ein niederländischer Hersteller von Rührwerken wendet sich nach mehrjährigen vergeblichen Versuchen, auf dem deutschen Markt Fuß zu fassen, an uns. Wir stellen innerhalb von zwei Wochen den Kontakt zu einem spezialisierten Ingenieursvertrieb her und begleiten die Vertragsverhandlungen zum erfolgreichen Abschluss.

Kommunikationsberatung

Arbeitgeberverband

360°-Mehrebenen-Kommunikationsanalyse eines der größten deutschen Arbeitgeberverbände

Untersuchung der gesamten externen, Mitglieder- und internen Kommunikation von der E-Mail bis zum Newsletter, vom Einladungsschreiben bis zum politischen Statement. Erstellung einer Expertise mit Optimierungsvorschlägen, Einrichtung eine Kommunikationshandbuchs, Umstellung auf Internet als Leitmedium, Schulung aller 200 Mitarbeiter, Integration der Kommunikation in die Personalentwicklung, Überprüfung der Entwicklung mit 360-Grad-Befragung aller an der Kommunikation Beteiligten nach einem Jahr, Nachjustierung und Schulung, erneute Überprüfung nach weiteren 1,5 Jahren.

Versicherungskonzern

Zentralisierung der Bearbeitung der Schäden bis €€ 2.000 (Kleinschäden) von rund einem Dutzend Schadenbüros auf telefonische Schadenbearbeitung.

Apotheke in Sachsen

Neugestaltung des sprachlichen Auftritts auf der Webseite, auf Plakaten und in Mailings zur Schaffung einer Marke. 

Internetdienstleister

Entwicklung einer Corporate Language und Umsetzung in Texte für einen Internet-Dienstleister in Bayern. 

Gewerbeimmobilien

Virtualisierung des Call Centers eines nationalen Key Players für Gewerbeimmobilien und Facility-Management, Verteilung von 50 Seats auf deutschlandweit 17 Standorte, Erstellung der Call-Flows, Pflichtenheft für die Einrichtung einer Web-ACD, Umsetzung des Projekts.

Genossenschaftbank

Marketingprojekt ältere Kunden

Mehrere Runden mit Kundenpanels aus den Gruppen fünf Jahre vor der Rente, "Rentenanfänger" und 75+, Entwicklung einer Strategie für eine optimierte Kundenbetreuung mit unterschiedlichen Schwerpunkten für die Gruppen.

Coaching und Training

Große Gruppen - Langzeitarbeitslose 50+ in Ausbildung und Anstellung

In Bayern und Niedersachsen Idee, Entwicklung, Umsetzung und Leitung der ersten dualen Ausbildung für über 50jährige zur Servicefachkraft für Dialogmarketing, Public-Private-Partnership. Verkürzung der Vollausbildung von zwei Jahren auf 9 Monate. Vermittlung von Langzeitarbeitslosen (der älteste über 60) in Dauerbeschäftigung bei über 10 Firmen. Coaching aller Beteiligten während der Projektlaufzeit, Neuentwicklung eines zielgruppengerechten Vorstellungssystems mit deutlich verringerter Ablehnungsquote, Führungstraining 50+ für jüngere Vorgesetzte, Erarbeitung von Selbstbewusstsein mit den Langzeitarbeitslosen. Ergebnis: die meisten Teilnehmer bestanden die IHK-Prüfung und waren auch nach mehreren Jahren noch in der Festanstellung. Schulung von 40 ehemaligen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eines großen Versandhauses im Zweischichtbetrieb, um die ursprünglich angesetzten 9 Monate auf 4 zu verdichten, um die Beteiligten noch schneller in eine Anstellung zurückzubringen.

Interkulturell geht auch

Vorbereitung türkischer mittelständischer Arbeitgeber auf die Ausbilder-Eignungs-Prüfung

Berufscoaching - ein paar Beispiele

Eine 56jährige in Bayern von der Bewerbungsvorbereitung bis zur Festanstellung als Marketing- und Eventmanagerin. (Sie dachten bis jetzt auch, diese Branche würde nur (berufs-)Jugendliche einstellen?)

Ein 32jähriger Spätabsolvent nach Zielkorrektur auf dem Weg zum erfolgreichen IT-Trainer

Ein Mittvierzieger, "frei" nach 25 Karrierejahren in derselben Firma sieht sich einem geschlossenen Arbeitsmarkt gegenüber und findet mit uns den Mut zu einer erfolgreichen Selbständigkeit.

12 Jahre UUC

Zwölf Jahre sind eine lange Zeit, gerade für ein kleines Unternehmen. Wir haben die Projekte nicht gezählt, und schon gar nicht die Menschen, mit denen wir in diesen Jahren zusammenarbeiten durften. Es ist vielleicht nicht so üblich, aber ich sage an dieser Stelle persönlich "Danke". Danke meinen Kunden, den Geschäftspartnern und Kollegen für die guten Erfahrungen (und auch für die schlechten, die einen oft schneller vorwärts bringen - gerade die Frage, wie man sie künftig vermeidet, macht kreativ).

Danke für interessante Aufgaben, danke für gute Gespräche, danke für eine Menge Erfolgserlebnisse. Und danke vor allem für das Vertrauen, das Sie mir, das Sie uns entgegengebracht haben, trotz (und manchmal, so hoffe ich, wegen) oft gänzlich unkonventioneller Ansätze.

Das vielleicht schönste an Coaching und Beratung? Nicht nur der Kunde hat am Ende eines erfolgreichen Projektes neben diesem Erfolg ein größeres Wissen, ein gutes Gefühl und einen veränderten Blick auf die kommenden Projekte.

Ich freue mich auf die nächsten zwölf, fünfzehn, zwanzig? Jahre mit einem sich ständig ändernden und hoffentlich immer noch breiter werdenden Portfolio. Denn der sprichwörtliche Blick über den Tellerrand bringt mehr, wenn es mehr als einen Teller gibt.

Ihr

Ulf Uebel, im Januar 2016


Gesunde Beispiele 2015

Schluss mit müde

Tranformationales Ernährungscoaching auf der Basis eines individuell erstellten Ernährungsprotokolls nach Eiweißprofil, in Zusammenarbeit mit health21 und Hausarzt: eine Abteilungsleiterin Mitte 40 verliert hungerfrei 20 kg und befreit sich von ihrem Prä-Diabetes, ihrer dauernden Erschöpfung und Gedächtnisproblemen. 

Mini-BGM

Kleinprojekt für einen mittelständischen Dienstleister, Einführung von stehenden Besprechungen, Aufhebung des Zwangs am ersten Tag zum Arzt zu gehen, Angebot den Vitamin-D3-Spiegel auf Kosten des Arbeitgebers messen zu lassen und aufzufüllen.

Rückgang des Krankenstandes um über zwei Prozentpunkte im ersten Jahr nach Umstellung.